Yoga - Der Weg geht weiter mit Ashtanga

Nachdem ich im letzten Jahr einen Yoga-Schnupperkurs besucht habe, bin ich dank der üblichen Neujahrsvorsätze zum Ashtanga Yoga gekommen. Eigentlich dauert ein Workout ein Stück Ashtanga Yoga bis zu zwei Stunden, aber in komprimierter Form gibt es Häppchen von 15, 30 oder 45 Minuten auf meiner neuen Trainings-DVD.

Seit ich beschlossen habe, statt morgens um 6 Uhr eben kurz vor dem Zubettgehen meine Asanas auszuführen, ist der Spaß- wie auch der Motivationsfaktor wirklich groß.

In der Hoffnung, dass ich es schaffen werde, länger als die berühmten drei Wochen durchzuhalten, werde ich hier ab und an über meine Fortschritte berichten. Derzeit lasse ich mehrere Abende in der Woche mit etwa fünfmal Surya Namaskara A und dreimal Surya Namaskara B ausklingen. Heute das erste Mal der gesamte 15-Minuten-Durchlauf von der Short-Forms-DVD.

Dass David Swenson ein wirklich humorvoller Zeitgenosse ist, zeigt dieser kurze Clip, der unterschiedliche Variationen des Sonnengrußes Surya Namaskara A darstellt (ich wette, mein Sonnengruß ähnelt seinen beiden ersten Beispielen mehr, als dem dritten, aber das wird schon noch):

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top