Windows Media 9 unter Mac OS X

Aus dem Netz habe ich Mitschnitte von aufgezeichneten Webinars heruntergeladen, doch leider konnten diese auf meinem Mac nicht abgespielt werden.

QuickTime mit Flip4Mac und Perian versagte ganz, VLC macht auch keine bessere Figur. Immerhin wusste VLC zu berichten, dass Video/Audio mit den Codecs wmas und mss2 nicht interpretierbar seien.

Die Lösung stand gut versteckt in einem Forumseintrag. Statt VLC habe ich MPlayer für Mac OS X heruntergeladen. Außerdem habe ich die Datei windows-all-20071007.zip von der Seite http://www.mplayerhq.hu/MPlayer/releases/codecs/ heruntergeladen. Die entpackten Dateien habe ich direkt in das Verzeichnis /usr/lib/win32/ kopiert. Wer den MPlayer mit MacPorts kompiliert, sollte die Codecs im Verzeichnis /opt/local/lib/codecs ablegen. Um die Anzeige zu korrigieren muss in den Einstellungen von MPlayer noch als Ausgabe Quartz/QuickTime ausgewählt werden. Fertig.

Leider muss man zum Abspielen der Videos immer den MPlayer nutzen, QuickTime-fähige Programme oder auch VLC verstehen sich immer noch nicht auf den Windows Media 9 Codec.

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top