Unklares 2008

Der Rutsch ins neue Jahr war gut, aber das Wetter, welches sich kurz nach Mitternacht in Teilen Bochums ausbreitete, war doch mehr als schaurig. Keine 25 Meter Sicht. Nachdem wir die erste Hälfte unserer Gäste verabschiedet hatten, klingelte etwa eine halbe (oder war es bereits eine ganze?) Stunde später das Telefon. Die zweite Hälfte unserer Gäste sollte gewarnt werden, nicht in den Nebel des Grauens zu fahren.

Zwar hat besagte zweite Hälfte es doch todesmutig probiert, kehrte aber wenig später frustriert zurück: Die Straße ließ sich nicht mehr finden!

Somit haben wir in der ersten Nacht des Jahres schon unser Gästezimmer einsetzen können. Die Reserverzahnbürsten sind auch aufgebraucht, also kommen sie auf meinen Einkaufszettel für die kommenden Urlaubstage.

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top