Stolzer Einblick unter die Motorhaube

Irgendwann nach der Jahrtausendwende habe ich in einem großen Portalsystem zum ersten Mal diese mir bis heute unverständliche Meldung gelesen:

Diese Seite wurde in 0.00023 Sekunden und mit 17 Abfragen erstellt.

Heutzutage begegnet man im Internet nahezu an allen Ecken und Enden solchen Statustexten, die mich an einen versehentlich immer noch aktivierten Debug-Modus denken lassen. Wozu interessiert es Lieschen Müller, wie viele Sekunden die Seitenerstellung gedauert hat? Gefühlt ist das einzige was zählt, und das ist auch mit DSL 24000+PremiumMaxiSpeed noch häufig zu zäh und langsam.
Wie wäre denn sowas im Gegenzug per Brief auf Papier per Post?

Lieber Kunde,

wir möchten Ihnen einen Kredit über 5000 Euro anbieten. Vollkommen unverbindlich wird Sie unser Mitarbeiter informieren und den garantiert niedrigen Zinssatz im Detail erklären.

PS: Die Erstellung dieses Briefs hat 23 Sekunden..

Noch viel weniger interessiert mich, wie viele Abfragen gebraucht wurden.

PPS: Die Erstellung dieses Briefs hat die Recherche in 3 Aktenordnern und das Ansehen von 12 Schreiben erforderlich gemacht.

Jetzt ist aber schon 2007 und Lieschen Müller etwas länger im Internet, also soll sie möglichst oft sehen, wie schnell und effizient es hier doch zugeht. Zum Beispiel, wenn man sich das Photo eines Produkts in einem typischen Internet-Shop ansehen möchte:

Auch wenn man nichts von Webprogrammierung versteht, so erscheinen selbst Lieschens Verlobten, Otto Normalverbraucher, die über viereinhalb Sekunden etwas hoch. Auch die 106 (in Worten: Einhundertundsechs!) Datenbankabfragen reichlich ineffizient.

Ob ich mit solchen Werten prahlen würde? Bestimmt nicht. Ich erkenne aber auch nicht den Sinn, Endverbraucher mit solchen Informationen zu konfrontieren. Diese Art von Information kann ich meinetwegen irgendwo loggen, dem Admin per Mail zusenden, wenn unvorhergesehene Fälle von 20 und mehr Sekunden auftreten oder ich eine Applikation noch debuggen und optimieren möchte. Aber für ein Livesystem? Ach ja, auch zahlreiche Webblogger präsentieren stolz ihre Werte, doch wozu?

Die Extrabytes können mich ja fast so ärgern, wie die nahezu 10KB große Signatur an jeder Mail aller Mitarbeiter eines großen Unternehmens, die sich auf der anderen Seite über ihre Traffickosten aufregen.

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top