Danke, GEZ

Endlich kümmert sich mal jemand darum, dass Otto Normalverbraucher und die Medien im Internet eine korrekte Sprache verwenden. akademie.de wurde von der GEZ abgemahnt weil man dort anscheinend nicht in der Lage war, die politisch korrekten Ausdrücke “gesetzliche Rundfunkgebühr für neuartige Rundfunkempfangsgeräte” (statt des falschen “GEZ für PC zahlen”) oder “Informationsschreiben der GEZ und/oder Schreiben, mit dessen Hilfe der gesetzliche Auskunftsanspruch des § 4 Abs. 5 RGebStV geltend gemacht wird” (statt der falschen Bezeichnung “GEZ-Brief”).

Ich sehe das absolut nicht kritisch, wie andernorts, nein ich begrüße diese Abmahntätigkeit. Hoffentlich kriegt die ARD bald eine Abmahnung, denn dort wird immer noch das vollkommen falsche GEZ-Gebühr (und nochmal) oder gar PC-Gebühren verwendet, obwohl doch jeder weiß, dass es eigentlich gesetzliche Rundfunkgebühren heißen muss. Das ZDF am besten auch gleich abmahnen, bitte!

Vielleicht mahnt man sich auch gleich selbst ab, wegen der Gebührenbescheide auf Seite 5 oder des Fahnders auf Seite 17?

Egal wen die GEZ-Anwälte noch alles abmahnen, wenn am Ende endlich eine politisch korrekte Ausdrucksweise aller Internetnutzer dabei herauskommt, kann es nur gut für alle sein. Oder?

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top