Angst als Erziehungsratgeber

Bei Bruce Schneier (ja, der Bruce Schneier) habe ich einen interessanten Verweis auf eine Geschichte gefunden, in der eine Mutter ihr neunjähriges Kind tatsächlich alleine in der New Yorker U-Bahn hat fahren lassen. Ohne Handy.

Ein ganz interessantes Bild ergibt sich, wenn man vergleicht, wie der Aktionsradius von Kindern seit 1919 eingeschränkt wurde, gleichzeitig schritt die (technische) Überwachung von Kindern gefühlt immer weiter voran.

Das erinnert mich daran, dass morgens auf meinem Weg zur Arbeit bei einer Grundschule mitten in der Innenstadt jeden Tag der Ausnahmezustand herrscht, wenn die besorgten Eltern ihre Kinder abliefern. Noch netter wird es allerdings am GaO. Das ist ein Gymnasium, keine fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, aber gefühlt darf kein einziger Schüler der Sekundarstufe 1 dort ohne Mamas oder Papas Begleitung morgens auftauchen.

Und über die dort vorfahrenden Panzer möchte ich gar nicht erst anfangen zu berichten…

Author image
Blogging since 2003 about life, tech, yoga. Passionate about the details and eager to know more. Systems theory meets empathy.
Bochum. Germany.
top